Sollte der linke Navigations Frame fehlen, dann klicken Sie hier


 
Herbstliche Pflegemaßnahmen in den Schutzgebieten erfolgreich abgeschlossen
Nur durch alljährliche Pflege können die artenreichen Lebensräume in ihrer hohen Qualität erhalten werden

 

Die freiwilligen Helfer unserer Vereine waren seit Mitte September an fünf Samstagen in ausgewählten vereinseigenen Schutzgebieten und kommunalen Pflegeflächen unterwegs, um diese, dort wo Handarbeit erforderlich ist, auf die Vegetationsperiode 2015 vorzubereiten.

Auf dem Programm stand z.B. die Streuwiesenpflege im Hangmoor bei Niederaltheim. Dort wurde von den ehrenamtlichen Helfern die abgemähte Streu aus den trittempfindlichen, nicht befahrbaren Flächen herausgetragen. Am Anhauser Weiher, im Kreuter Moos, entlang der ehemaligen Bahnlinie vom Wemdinger Ried bis zur Stadt Wemding und in der Hutung auf dem Seebuck bei Bettendorf wurden Entbuschungsaktionen durchgeführt, bei denen aufkommender Baum- und Strauchwuchs entfernt wurde, um den offenen Charakter der Lebensräume zu erhalten. Darüber hinaus wurden die Storchenteiche um Oettingen gepflegt. Rund 500 ehrenamtliche Helferstunden wurden dabei in die Pflege der Riesnatur „investiert“.

Dort wo Streuwiesenpflege maschinell durchgeführt werden kann, wurden die Arbeiten an Landwirte, Lohnunternehmer und spezialisierte Landschaftspflegeunternehmen gegen Kostenerstattung vergeben.

Nur durch alljährliche Pflege können die artenreichen Lebensräume in ihrer hohen Qualität erhalten werden. Die Schutzgebiete unserer Vereine sind wesentlicher Bestandteil des Rieser Naturerbes, das es zu erhalten gilt.

 

 
 

Landschaftspflege im Team  im Hangmoor macht Spaß

 

 
 
 

Gruppenbild mit Bürgermeisterin Petra Wagner nach Abschluß der Pflege der Storchenteiche Oettingen

 
 

zurück