Sollte der linke Navigations Frame fehlen, dann klicken Sie hier


 

Gerda-Schupp-Schied-Stiftung gegründet

Diese neu gegründete Stiftung wird als unselbstständige Stiftung von der  Rieser Naturstiftung verwaltet


 

Als weiterer Baustein zum Erhalt der Rieser Natur wurde kürzlich die Gerda Schupp-Schied-Stiftung gegründet. Diese neu gegründete Stiftung wird als unselbstständige Stiftung von der  Rieser Naturstiftung verwaltet. Aus dem Ertrag des Grundstockvermögens werden Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege gefördert. Diese sollen in der weiteren Umgebung Appetshofen-Lierheims, der Heimatgemeinde der am 06.07.2014 verstorbenen, aus dem Ries stammenden und dort über  50 Jahre lebenden Heimat- und  Volkskundlerin umgesetzt werden.

Zustiftungen zur Gerda Schupp-Schied-Stiftung sind  jederzeit möglich.

Bereits zu Lebzeiten war Gerda Schupp-Schied eine Gönnerin der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried und des Rieser Naturschutzvereins. Beide Vereine werden die Erträge der Stiftung in ihrem Sinne verwenden.

 

In neun Bänden der Reihe „Ausschnitte aus dem Rieser Dorfleben“, in zahllosen Beiträgen für die Rieser Nachrichten und in vielen Veranstaltungen (u.a. im Rahmen der Rieser Kulturtage) beleuchtete Gerda Schupp-Schied die Lebensverhältnisse der Rieser Bevölkerung in der Vorkriegszeit und den ersten Nachkriegsjahren. Sie berichtete über die traditionellen Themen der ländlichen und städtischen Welt, wie Brauchtum, Feste, Arbeit und Handwerk, und schuf so einen reichen Fundus an Wissen für nachfolgende Generationen.

 

Als Träger ihres Namens wird die Stiftung die Bewahrung des Andenkens an die Freundin des Rieses und der Riesnatur eng mit dem Engagement für den Naturschutz und die Landschaftspflege im südöstlichen Ries rund um Appetshofen-Lierheim verbinden.

 

Gerda Schupp-Schied

 


zurück