Sollte der linke Navigations Frame fehlen, dann klicken Sie hier


 
Hoher Besuch in Pfäfflingen
 
Leiter der Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege im Umweltministerium in München zu Besuch
 

Hoher Besuch in Pfäfflingen

Nördlingen/Wemding(p.m)
Auf Einladung des Arbeitskreises Umweltsicherung und Landesplanung der CSU Schwaben(AKU) verschaffte sich Herr Christoph Himmighoffen, Leiter der Abteilung Naturschutz und Landschaftspflege im Umweltministerium in München, einen Überblick über das erfolgreiche Projekt der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried/Rieser Naturschutzverein in den Pfäfflinger Wiesen.

Jürgen Scupin, stellvertretender Bezirksvorsitzender des AKU, begrüßte Herrn Himmighoffen in Pfäfflingen und dankte ihm, dass er trotz vollem Terminkalender sich die Zeit genommen hat, das Ries zu besuchen und gab den Ablauf der weiteren Veranstaltung in die Hände von Johannes Ruf, Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried/Rieser Naturschutzverein, die Träger des naturschutzfachlichen Großprojektes. An drei Stationen wurden Herrn Himmighoffen und seinen Begleitern Herrn Lippert(Umweltministerium), Herren Burnhauser und Königsdorfer(Regierung von Schwaben), sowie Vertretern des AKU, das bisher Erreichte und die zukünftigen Ziele in einem der bedeutensten Wiesenbrütergebiete Bayerns erläutert.
Herr Himmighoffen freute sich, dass er trotz der ungünstigen Tageszeit doch viele Brachvögel, Kiebitze und eine Rohrweihe sehen, und mehrere Wachteln hören konnte. Herr Ruf dankte insbesondere dem Bayerischen Naturschutzfonds-dieser arbeitet unter der Verantwortung von Herrn Himmighoffen- für die großzügige Unterstützung, die erst das Projekt möglich machte.

Abschließend bedankte sich Herr Himighoffen bei Herrn Ruf und seinen Mitstreitern, für die gute und sachliche Arbeit, die vollständig ehrenamtlich durchgeführt wird, und somit nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

 

 

zurück