Sollte der linke Navigations Frame fehlen, dann klicken Sie hier


 
Neuigkeiten von den Vereinen
 
 

Wemding/Nördlingen (pm)

Grunderwerb für den Weißstorch

 

Zum Jahresende erwarb die Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried zwei neben einander liegende Grundstücke im Schwalbtal bei Bühl. Die neu erworbenen Grundstücke liegen in der Nähe des bereits vor längerer Zeit erworbenen Schutzgebietes Albrechtswiese an der Schwalb.
Nach entsprechenden Gestaltungsmaßnahmen sollen diese Grundstücke helfen, die Nahrungsgrundlage für den Weißstorch im unteren Wörnitztal zu verbessern. Ziel ist es, neben Rudelstetten auch den historischen Storchenhorst in Bühl, der bis um 1970 regelmäßig besetzt war, wieder zu beleben.
Mit den 5 Flachmulden am Südrand des Anhauser Weihers und einer großen Storchenmulde im Wörnitztal hat die Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Alerheim an 3 Stellen in der Gemarkung in Dorfnähe für den Weißstorch geeignete Nahrungsplätze geschaffen.
 
 
Projektfaltblatt erschienen
 
In Zusammenarbeit mit der Projektgruppe „Arten- und Biotopschutzprogramm Bayern“ beim Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz hat die Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried und der Rieser Naturschutzverein zu dem Naturschutzgroßprojekt „Wiesenbrüterschutz in den Pfäfflinger Wiesen“ ein Projektfaltblatt erstellt.
Es kann kostenlos über die Geschäftsstelle bezogen werden (Näheres siehe Publikationen).
 
 
Neue Publikationen
 
Über das Naturschutzjahr 2003 der beiden Rieser Naturschutzvereine Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried und Rieser Naturschutzverein berichtet ausführlich der Jahresbericht 2003. Dieser kann genauso kostenlos über die Geschäftsstelle angefordert werden, wie Heft 18 der naturkundlichen Mitteilungen „Natur und Naturschutz im Ries“ (Näheres siehe Publikationen).

 

zurück