Sollte der linke Navigations Frame fehlen, dann klicken Sie hier


 
Landschaftspflege 2005
 

70 freiwillige Helfer trafen sich zur ersten Streuwiesenpflege

 

Zu der ersten Streuwiesenpflege nach den Sommerferien trafen sich am 17.9.2005 rund 70 freiwillige Helfer der Schutzgemeinschaft Wemdinger Ried und des Rieser Naturschutzvereins im Streuwiesengebiet am Riedgraben bei Laub.
Da die historische Streunutzung der Streuwiesen durch Landwirte bereits seit vielen Jahren eingestellt wurde, werden die verbliebenen Streuwiesen im Ries, die überwiegend im Eigentum der beiden Vereine stehen, im Wesentlichen von diesen abgemäht und abgeräumt, um den empfindlichen Lebensgemeinschaften der Streuwiesen in der kommenden Vegetationsperiode die optimalen Lebensbedingungen zu bieten.
Den freiwilligen Helfern fiel dabei am Riedgraben bei Laub die Aufgabe zu, die maschinell gemähte Streu auf Fuhrwerke aufzuladen, die diese an den trockeneren Rand des Schutzgebietes brachten.
Dort wurde die Streu durch einen Großhäcksler zerkleinert und anschließend durch das Aufbringen auf Ackerflächen in den Naturkreislauf zurück gebracht.
Angesichts der feuchten Witterung der letzten Wochen stellten die Bodenverhältnisse und die großen Streumengen eine besondere Herausforderung für die Helfer dar. Nach mehr als dreistündigem Einsatz war jedoch die komplette Streu aus dem Gebiet entfernt.
Eine wohl verdiente gemeinsame Brotzeit beschloss die Streuwiesenpflege.
An den beiden vorhergehenden Wochenenden fanden bereits Pflegearbeiten am Anhauser Weiher und auf den Orchideenwiesen im Schwalbtal statt.
Bis in den November hinein treffen sich die Helfer zu weiteren Pflegeterminen.(vgl.->Termine)
 


Nördlingen/Wemding im Sept. 2005

 
 
zurück